Die Füße gehen nur dort hin, wo die Augen schon waren.

Erster Auftrag – erste Auszeichnung

Meilensteine:

  • 1975
    Erster Messestand für das schweizerische Unternehmen
    Kuoni Reisen
  • 1981
    Gründung der Atelier Damböck Messebau GmbH
  • seit 1985
    Mitglied des FAMAB (FAMAB Verband Direkte Wirtschaftskommunikation e.V.)
  • 1995
    Entwicklung und Vermarktung des 19th Hole® (Riesengolfball mit einem Durchmesser von 3,2m), Vertrieb durch GOLFHOUSE®
  • 2001
    Bezug des neuen Firmengebäudes in Neufinsing bei München

Mitte der 70er Jahren machte sich Andreas Damböck mit einem Atelier für Architekturmodelle einen Namen. Als er gefragt wurde, ob er das Firmenlogo von KUONI (einen Globus) als Messestand bauen könne, stimmte er zu. Er erhielt gleich für diesen ersten Auftrag den Preis für den besten Messestand auf der Vacances Genf 1976. Weitere Aufträge folgten, und Wilfried Götz wurde als Partner in die Firma aufgenommen. Die Atelier Damböck Messebau GmbH wurde geboren.

Spaß an kurzfristigen Lösungen

Fragt man Andreas Damböck heute nach den vergangenen 30 Jahren, dann resümiert er: „Die Zeit ist rasend schnell vergangen. In Erinnerung bleibt, dass wir oft kurzfristige Lösungen für unerwartete Probleme finden mussten – das macht die Freude an unserem Geschäft aus. Das, und die vielen kleinen Geschichten am Rand.“ Eine davon erzählt er immer wieder gern: Die Cappuccino-Story.

Mit dem Bau des neuen Firmengebäudes, das 2001 bezogen wurde, setzte das atelier damböck erneut Maßstäbe. Dessen beeindruckende Erscheinung steht sinnbildlich für eine erfolgreiche Markeninszenierung im Raum.

Mitglied im Fachverband

FAMAB - Verband Direkte Wirtschaftskommunikation e.V.
Atelier Damböck Messebau GmbH  l  Oskar-von-Miller-Ring 1  l  85464 Neufinsing bei München
Tel.: +49 (0) 8121-975-0  l  Fax: +49 (0) 8121-975-444  l   l  Impressum  l  Datenschutz
Die Cappuccino-Story
Die Cappuccino-Story1982, als kaum ein Messestand eine Bar hatte, geschweige denn eine Cafeteria, haben wir mit dem Kunden Analog Devices bereits eine professionelle Cappuccino-Maschine auf dem Stand installiert.

Es gab zu dieser Zeit nur in sehr guten Restaurants überhaupt Cappuccino oder Espresso und Espresso-Bohnen gab es nur in einem einzigen italienischen Spezialgeschäft in München zu kaufen.

Damit hatte das atelier damböck einen Trend erkannt und für seinen Kunden umgesetzt, der heute zum Standard jedes erfolgreichen Messeauftritts geworden ist.

Fenster schließen Seite druckenSeite drucken